Mai 2013

Internet in Deutschland

Ein Raster der 1000 beliebtesten YouTube-Videos. Rot sind jene Videos markiert, die in Deutschland nicht abrufbar sind, grau diejenigen die angesehen werden können.

In Deutschland Gesperrte YouTube-Videos | Bild: opendatacity.de

61,5% der eintausend weltweit meistgeklickten YouTube-Videos sind von Deutschland aus nicht erreichbar [via], weil Gema und Google sich auf kein Verwertungsmodell einigen können. Auch wenn man, wie ich, durchaus bereit ist die Standpunkte beider Seiten gelten zu lassen, ist es doch erschreckend illustriert zu sehen, wie stark die deutsche Technophobie eine der wichtigsten technikkulturellen Entwicklungen der letzten zehn Jahre beschränkt.

Dass die „Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar.“-Meldung dabei nur die für alle sichtbare Spitze des Eisbergs ist, ist leider auch kein Trost. Deutschland ist ein Land, indem in dem der gefühlt erfolgreichste Zweig der IT-Branche die Abmahnindustrie ist.

Ein völlig absurdes Leistungsschutzrecht, der schwelende Konflikt um die Netzneutralität und ein TelekomMunikationsanbieter, der (obwohl er jedem Haushalt mit Festnetz- oder DSL-Anschluss runde 10€ Leitungsmiete im Monat berechnet) ein nach eigenem bekunden marodes Leitungsnetz betreibt, das ab spätestens 2016 nur noch gedrosselt betriebsfähig gehalten werden kann: Das ist das Internet, wie es hier von Staat und Gesellschaft gesehen und betrieben wird. Hurra!

#FitchTheHomeless


DirektFitchen /via: morgenwirdgestern

Das ließe sich sicherlich auch für diverse andere Scheißprodukte adaptieren.

Das Knäblein in der Badewanne

»Ich weiß nichts«, sagte das Knäblein in der Badewanne.
»Das ist auch gar nicht nötig!« bemerkte die weise Mama.
»Ich will doch aber«, rief das Knäblein, »ein großer Mann werden.«
»Dann brauchst Du», schrie krächzend das weise Weltweib, »erst recht nichts zu wissen.«
»Dolle Welt!« murmelte das Knäblein.

Paul Scheerbart »Immer mutig!«

Wasser

Meh! Video wurde von den Foster-Wallace-Erben verboten. Skandalös!

Der Vollständigkeit halber und weil’s ja gut gemacht ist und überhaupt auch David Foster Wallace, hier jetzt auch This is Water in der The Glossary-Videofassung:

THIS IS WATER – By David Foster Wallace from The Glossary on Vimeo.

Netzneutralität erhalten!

Nur mit echtem Netz gibt es echte Barrierefreiheit!

Die Telekom kündigt an die Netzneutralität in Zukunft aufzuheben. – Grund genug aufzubegehren!

echtesnetz.de

Die Ameisen wissen nichts von der christlichen Heilslehre.
Eugen Egner

 

In der Zukunft lesen

Kathrin Passig kann man ja eigentlich immer lesen, sollte man auch, gerade dann, wenn es ums Verhältnis von Text und Technik geht: → „Dank E-Books lese ich mehr und kaufe weniger“

Pirate this game!

Die Independent-Game-Firma Greenheartgames hat ein so unterhaltsames wie interessantes Experiment gewagt. Parallel zur Veröffentlichung ihres ersten Spiels „Game Dev Tycoon“ haben sie eine gecrackte Version des Spiels ins Internet gestellt und selbst verbreitet. Der einzige Unterschied zwischen dieser Version und der gekauften: In der nicht-lizenzierten Version machen dem Spieler Software-Piraten das Geschäft kaputt. Zahllose Forenposts später klären die Entwickler den Spaß auf.

Geht auch ohne Filter

Deutlich besser als jeder Instagram-Stream.

→ Leute die sich mit kackenden Hunden fotografieren lassen: dog shit selfie

/via: wirres